TERMINKALENDER

Infolge der andauernden Corona-Pandemie können im Haupthaus des Dr.-Carl-Häberlin-Friesen-Museum aufgrund der räumlichen Kapazitäten unter Einhaltung der Abstandsregelungen vorerst keine museumspädagogische Angebote stattfinden.

Zu bestimmten Terminen sind jedoch aktuell Schulklassen-Rallyes mit begrenzter Teilnehmer*innenzahl möglich.

Ab Montag, den 22.11.2021 gilt die sogenannte „2G-Regel“ für Innenbereiche. Für einen Museumsbesuch oder einer Teilnahme an unseren Veranstaltungen benötigen Sie einen Nachweis, dass Sie geimpft oder genesen sind. Ausgenommen sind Kinder bis zur Einschulung, Minderjährige, die getestet sind (Schnelltest oder PCR-Test) oder anhand einer Bescheinigung ihrer Schule nachweisen, dass sie im Rahmen eines verbindlichen schulischen Schutzkonzeptes regelmäßig zweimal pro Woche getestet werden sowie Besucher*innen, die aus medizinischen Gründen nicht gegen das Coronavirus geimpft werden können, dies durch eine ärztliche Bescheinigung nachweisen und getestet (Schnelltest oder PCR-Test) sind. Ab dem 16. Lebensjahr muss bei jedem Nachweis die Identität mit einem Lichtbildausweis nachgewiesen werden.

Bitte melden Sie sich für unsere Veranstaltungen vorab telefonisch unter 04681-2571 an.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

  • So
    09
    Jan
    2022
    19:30Dr.-Carl-Häberlin-Friesen-Museum

    Eine berührende Geschichte aus dem heutigen Casablanca über die große Solidarität zweier Frauen und die sinnliche Kunst des Backens, kraftvoll erzählt von Maryam Touzani, der neuen weiblichen Stimme des marokkanischen Kinos. Ein wunderbar tiefsinniges Gleichnis über Mutterschaft und Frauensolidarität.

    Drama, FSK:6, 1h 40m, Regie: Maryam Touzan, Marokko/ Frankreich

    Der Beginn der Vorstellungen ist um 19:30 Uhr, Einlass ist um 19 Uhr. Die Kinokarten mit freier Platzwahl sind am Abend der jeweiligen Vorstellung direkt an der Kasse des Friesen-Museums für 7 € bzw. 6€ (für Museumsvereinsmitglieder ) erhältlich. Um sicher zu gehen auch einen Platz zu bekommen empfehlen wir unter 04681 2571 zwischen 14h und 17h (täglich außer montags) Sitzplätze zu reservieren. Der Förderverein des Friesenmuseums sorgt für Getränke und kleine Snacks.

    Aus gegebenem Anlass ist die Anzahl der Besucher auf 25 Personen je Vorführung reduziert. Es gilt für alle Vorstellungen die 2G+-Regel. Das heißt: Sie haben entweder einen vollständigen Covid-19-Impfschutz oder sind von dieser Erkrankung genesen und können zusätzlich ein negatives Testergebnis (Schnelltest, nicht älter als 24h) vorlegen.

  • Mo
    10
    Jan
    2022
    19:30Dr.-Carl-Häberlin-Friesen-Museum

    Eine berührende Geschichte aus dem heutigen Casablanca über die große Solidarität zweier Frauen und die sinnliche Kunst des Backens, kraftvoll erzählt von Maryam Touzani, der neuen weiblichen Stimme des marokkanischen Kinos. Ein wunderbar tiefsinniges Gleichnis über Mutterschaft und Frauensolidarität.

    Drama, FSK:6, 1h 40m, Regie: Maryam Touzan, Marokko/ Frankreich

    Der Beginn der Vorstellungen ist um 19:30 Uhr, Einlass ist um 19 Uhr. Die Kinokarten mit freier Platzwahl sind am Abend der jeweiligen Vorstellung direkt an der Kasse des Friesen-Museums für 7 € bzw. 6€ (für Museumsvereinsmitglieder ) erhältlich. Um sicher zu gehen auch einen Platz zu bekommen empfehlen wir unter 04681 2571 zwischen 14h und 17h (täglich außer montags) Sitzplätze zu reservieren. Der Förderverein des Friesenmuseums sorgt für Getränke und kleine Snacks.

    Aus gegebenem Anlass ist die Anzahl der Besucher auf 25 Personen je Vorführung reduziert. Es gilt für alle Vorstellungen die 2G+-Regel. Das heißt: Sie haben entweder einen vollständigen Covid-19-Impfschutz oder sind von dieser Erkrankung genesen und können zusätzlich ein negatives Testergebnis (Schnelltest, nicht älter als 24h) vorlegen.

  • So
    13
    Feb
    2022
    19:30Dr.-Carl-Häberlin-Friesen-Museum

    Die Zeiten, in denen über die unpolitische, angepasste Jugend geklagt wurde, sind vorbei. Seit die Fridays-for-Future-Bewegung eine ganze Generation von Schüler*innen und jungen Erwachsenen erfasst hat, zeigt sich ihre verändernde Kraft. Sie hat einen allgemeinen Wertewandel in Gang gesetzt und treibt sogar die Politik vor sich her. In einigen Ländern gehen junge Menschen auch für  den Schutz der Demokratie oder soziale Reformen auf die Straße. Sie nehmen zum Teil erhebliche persönliche Risiken in Kauf. Der Dokumentarfilm stellt drei Aktivistinnen vor, die sich in Chile, Uganda und Hongkong mit unterschiedlichen Zielsetzungen für eine bessere Zukunft engagieren.

    Dokumentarfilm, FSK 12, 92 Min., Regie: Franz Böhm, Deutschland 2021

    Der Beginn der Vorstellungen ist um 19:30 Uhr, Einlass ist um 19 Uhr. Die Kinokarten mit freier Platzwahl sind am Abend der jeweiligen Vorstellung direkt an der Kasse des Friesen-Museums für 7 € bzw. 6€ (für Museumsvereinsmitglieder ) erhältlich. Um sicher zu gehen auch einen Platz zu bekommen empfehlen wir unter 04681 2571 zwischen 14h und 17h (täglich außer montags) Sitzplätze zu reservieren. Der Förderverein des Friesenmuseums sorgt für Getränke und kleine Snacks.

    Aus gegebenem Anlass ist die Anzahl der Besucher auf 25 Personen je Vorführung reduziert. Es gilt für alle Vorstellungen die 2+G-Regel. Das heißt: Sie haben entweder einen vollständigen Covid-19-Impfschutz oder sind von dieser Erkrankung genesen und können zusätzlich ein negatives Testergebnis (Schnelltest, nicht älter als 24h) vorlegen.

  • Mo
    14
    Feb
    2022
    19:30Dr.-Carl-Häberlin-Friesen-Museum

    Die Zeiten, in denen über die unpolitische, angepasste Jugend geklagt wurde, sind vorbei. Seit die Fridays-for-Future-Bewegung eine ganze Generation von Schüler*innen und jungen Erwachsenen erfasst hat, zeigt sich ihre verändernde Kraft. Sie hat einen allgemeinen Wertewandel in Gang gesetzt und treibt sogar die Politik vor sich her. In einigen Ländern gehen junge Menschen auch für  den Schutz der Demokratie oder soziale Reformen auf die Straße. Sie nehmen zum Teil erhebliche persönliche Risiken in Kauf. Der Dokumentarfilm stellt drei Aktivistinnen vor, die sich in Chile, Uganda und Hongkong mit unterschiedlichen Zielsetzungen für eine bessere Zukunft engagieren.

    Dokumentarfilm, FSK 12, 92 Min., Regie: Franz Böhm, Deutschland 2021

    Der Beginn der Vorstellungen ist um 19:30 Uhr, Einlass ist um 19 Uhr. Die Kinokarten mit freier Platzwahl sind am Abend der jeweiligen Vorstellung direkt an der Kasse des Friesen-Museums für 7 € bzw. 6€ (für Museumsvereinsmitglieder ) erhältlich. Um sicher zu gehen auch einen Platz zu bekommen empfehlen wir unter 04681 2571 zwischen 14h und 17h (täglich außer montags) Sitzplätze zu reservieren. Der Förderverein des Friesenmuseums sorgt für Getränke und kleine Snacks.

    Aus gegebenem Anlass ist die Anzahl der Besucher auf 25 Personen je Vorführung reduziert. Es gilt für alle Vorstellungen die 2G+-Regel. Das heißt: Sie haben entweder einen vollständigen Covid-19-Impfschutz oder sind von dieser Erkrankung genesen und können zusätzlich ein negatives Testergebnis (Schnelltest, nicht älter als 24h) vorlegen.