„Die Besten Filme der Welt“ im Friesenmuseum

… ist ein Kulturangebot des Dr.-Carl-Häberlin-Friesen-Museums. An zwei bis drei Donnerstagen im Monat zeigen wir anspruchsvolle, unterhaltsame und engagierte Kinofilme mit moderner Kino-Videotechnik. Die besten Filme der Welt – dieser Titel steht für unser Programm. Wir wählen zwischen den besten Filmen der großen Filmfestivals (Berlin, Venedig, Cannes, Toronto, Sundance etc.), Filmen der deutschen Arthousekino-Charts und aktuellen Filmen deutschsprachiger Nachwuchsregisseure aus, um jeden einzelnen Filmabend für Sie zu einem einmaligen Erlebnis werden zu lassen. Wenn Sie Filme für unser Programm vorschlagen möchten können Sie das hier tun. (friesen-museum.de/filmvorschlag/)

Das aktuelle Programm, Film-Trailer sowie Hintergrundinformationen zu den gezeigten Filmen finden Sie auch auf der Facebook-Seite des Friesen-Museums facebook.com/friesenmuseum.

Einlass ist um 19h, der Beginn der Vorstellungen um 19h30. Die Kinokarten mit freier Platzwahl sind am Abend der jeweiligen Vorstellung direkt an der Kasse des Friesen-Museums für 6 € erhältlich. Der Museumsverein sorgt für Getränke und Snacks. Vereinsmitglieder erhalten ermäßigten Eintritt von 5 €.

Um sicherzugehen einen Platz zu bekommen können Sie täglich, außer Montags, in der Zeit zwischen 14h und 17h reservieren (04681 2571).

Das neue Programm 2019/2020

Die ersten fünf Filme für November und Dezember 2019 sind bereits ausgewählt, und wir sind dabei die Termine bei den Filmverleihs zu buchen. Sobald wir die Buchungsbestätigungen haben gibt es alle weiteren Infos wie gewohnt an dieser Stelle.

Vor dem offiziellen Start unserer Arthousefilmreihe „Die besten Filme der Welt“ zeigen wir bereits am 28.9.2019 um 19:30 in Zusammenarbeit mit den Sommerkonzerten von Birgit Wildeman den großartigen Dokumentarfilm „Das Salz der Erde“ von Wim Wenders und Juliano Ribeiro Salgado über den diesjährigen Friedenspreisträger Sebastião Salgado:

28.9.2019 (19:30) „Das Salz der Erde“

Dokumentation: Frankreich, Brasilien, 2014, Farbe, 110 Minuten, FSK ab 12
Regie: Juliano Ribeiro Salgado, Wim Wenders FSK 12

Gewinner des Spezialpreises der Jury „Un Certain Regard“ in Cannes 2014 und Nominiert für den Oscar „Bester Dokumentarfilm“ 2015: Das Salz der Erde

Mit „Die besten Filme der Welt“ geht es dann ab Donnerstag, den 14.11.2019 wie gewohnt zweiwöchentlich jewels um 19:30 los.

14.11.2019 (19:30) „ Ein Licht zwischen den Wolken“

Drama: Albanien, 2018, Farbe, 83 Minuten, FSK 12, IMDb: 7,8
Regie: Robert Budina

In der rauen, aber schönen Hochgebirgs-Idylle eines albanischen Bergdorfes lebt es sich erstaunlich multikulturell: Der Hirte Besnik ist dank der katholischen Mutter, dem kommunistischen Vater und den muslimischen und orthodoxen Schwiegerfamilien an Kompromisse gewöhnt. Doch das friedliche Miteinander im Dorf und in der Familie wird herausgefordert. Beim Gebet in der Moschee folgt Besnik einer seltsamen Eingebung und entdeckt etwas Unglaubliches: verborgen hinter Wandverputz offenbart sich eine christliche Heiligendarstellung. Unvorstellbar scheint für die muslimische Mehrheit, was nun unwiderlegbar ist: die Moschee war einst eine Kirche. Im Zentrum der Auseinandersetzung steht Besnik, der nicht einsehen mag, warum ein Gotteshaus nicht viele Wohnungen haben kann. Und auch in Besniks multireligiöser Familie entzündet sich ein Streit über das Haus des Vaters und Besnik selbst muss erfahren, wie dicht Religion und Ausschluss miteinander verwoben sind. Der Hirte ist gezwungen, seinen eigenen Weg zu gehen.

Trailer „Ein Licht zwischen den Wolken“

Das waren unsere Programme 01 und 02 2017 / 2018