TERMINKALENDER

Infolge der andauernden Corona-Pandemie können im Haupthaus des Dr.-Carl-Häberlin-Friesen-Museum aufgrund der räumlichen Kapazitäten unter Einhaltung der Abstandsregelungen vorerst keine museumspädagogische Angebote stattfinden.

Zu bestimmten Terminen sind jedoch aktuell Schulklassen-Rallyes mit begrenzter Teilnehmer*innenzahl möglich.

Ab Montag, den 22.11.2021 gilt die sogenannte „2G-Regel“ für Innenbereiche. Für einen Museumsbesuch oder einer Teilnahme an unseren Veranstaltungen benötigen Sie einen Nachweis, dass Sie geimpft oder genesen sind. Ausgenommen sind Kinder bis zur Einschulung, Minderjährige, die getestet sind (Schnelltest oder PCR-Test) oder anhand einer Bescheinigung ihrer Schule nachweisen, dass sie im Rahmen eines verbindlichen schulischen Schutzkonzeptes regelmäßig zweimal pro Woche getestet werden sowie Besucher*innen, die aus medizinischen Gründen nicht gegen das Coronavirus geimpft werden können, dies durch eine ärztliche Bescheinigung nachweisen und getestet (Schnelltest oder PCR-Test) sind. Ab dem 16. Lebensjahr muss bei jedem Nachweis die Identität mit einem Lichtbildausweis nachgewiesen werden.

Bitte melden Sie sich für unsere Veranstaltungen vorab telefonisch unter 04681-2571 an.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Termin Informationen:

  • Do
    13
    Feb
    2020

    Kinowinter im Friesen-Museum: "Bis dann, mein Sohn"

    18:30Dr.-Carl-Häberlin-Friesen-Museum Rebbelstieg 34,Wyk

    Filmbeginn eine Stunde früher als regulär!

    BIS DANN, MEIN SOHN

    Dies ist die Geschichte eines alternden Paares, das in einer Hafenstadt der chinesischen Küstenprovinz Fujian lebt, Liyun und Yaojun. Yaojun, der Mann, betreibt eine kleine Bootswerkstatt, Liyun führt den Haushalt in einem kärglichen Holzhaus am Meer. Sie haben einen Sohn, Liu Xing, der gerade in die Pubertät kommt und entsprechend aufmüpfig ist, er hängt vor seinem Smartphone, schwänzt die Schule, treibt sich im Hafen herum. Das ist die Gegenwart der Geschichte, ihre Vorderseite. Auf ihrer Rückseite liegt eine Tragödie, die an einem weit entfernten Ort spielt, einer Industriestadt im Norden Chinas in den achtziger Jahren. In den ersten Bildern des Films sieht man, wie zwei Jungen am Fluss spielen, einer will ins Wasser, der andere nicht. In einer zweiten Rückblende sitzt Haohao nackt und frierend auf einem Hügel über dem Fluss, während hinter ihm, in der grauen Tiefe des Bildes, der Körper seines Freundes aus dem Wasser gezogen wird. Ende einer Kindheit. Die dritte Rückblende führt noch weiter in die Vergangenheit zurück. Ende der siebziger Jahre in die Zeiten der Ein-Kind-Politik des Regimes.

    Drama, China 2019, 185 Minuten, FSK ab 6 Jahre
    Regie: Wang Xiaoshuai; Drehbuch: Ah Mei, Wang Xiaoshuai

    Der Beginn der Vorstellungen ist um 19.30 Uhr, Einlass ist um 19.00 Uhr. Die Kinokarten mit freier Platzwahl sind am Abend der jeweiligen Vorstellung direkt an der Kasse des Friesen-Museums für 6,00 € (Museumsvereinsmitglieder 5,00 €) erhältlich. Der Förderverein des Friesen-Museums sorgt für Getränke und Snacks.

    Wir empfehlen Ihnen, rechtzeitig Karten telefonisch unter 04681-2571 zu reservieren, dienstags bis sonntags jeweils zwischen 14 und 17 Uhr.