TERMINKALENDER

Infolge der andauernden Corona-Pandemie können im Haupthaus des Dr.-Carl-Häberlin-Friesen-Museum aufgrund der räumlichen Kapazitäten unter Einhaltung der Abstandsregelungen vorerst keine museumspädagogische Angebote stattfinden.

Zu bestimmten Terminen sind jedoch aktuell Schulklassen-Rallyes mit begrenzter Teilnehmer*innenzahl möglich.

Ab Montag, den 22.11.2021 gilt die sogenannte „2G-Regel“ für Innenbereiche. Für einen Museumsbesuch oder einer Teilnahme an unseren Veranstaltungen benötigen Sie einen Nachweis, dass Sie geimpft oder genesen sind. Ausgenommen sind Kinder bis zur Einschulung, Minderjährige, die getestet sind (Schnelltest oder PCR-Test) oder anhand einer Bescheinigung ihrer Schule nachweisen, dass sie im Rahmen eines verbindlichen schulischen Schutzkonzeptes regelmäßig zweimal pro Woche getestet werden sowie Besucher*innen, die aus medizinischen Gründen nicht gegen das Coronavirus geimpft werden können, dies durch eine ärztliche Bescheinigung nachweisen und getestet (Schnelltest oder PCR-Test) sind. Ab dem 16. Lebensjahr muss bei jedem Nachweis die Identität mit einem Lichtbildausweis nachgewiesen werden.

Bitte melden Sie sich für unsere Veranstaltungen vorab telefonisch unter 04681-2571 an.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Termin Informationen:

  • Do
    16
    Jan
    2020

    Kinowinter im Friesen-Museum: "Land des Honigs"

    19:30Dr.-Carl-Häberlin-Friesen-Museum Rebbelstieg 34,Wyk

    LAND DES HONIGS

    Hatidze Muratova lebt im nordmazedonischen Gebirge, dort betreut sie als Imkerin eine wilde Bienenzucht. Daneben versorgt die sonnengegerbte Frau ihre gelähmte Mutter. Ab und an bricht Muratova in die vergleichsweise hektische mazedonische Hauptstadt Skopje auf, um den geernteten Honig auf dem Markt zu verkaufen, die meiste Zeit verbringt sie aber in der ursprünglichen Natur, in der sie aufgewachsen ist. Das harte, doch idyllische Leben ändert sich, als Muratova und ihre Mutter neue Nachbarn bekommen. Die nomadische Großfamilie von Hussein Sam bringt einige Nutztiere und reichlich Lärm mit. Anders als Muratova sehen die Neuen den Honig vor allem als profitables Verkaufsgut. Die traditionelle Imkerweisheit, den Bienen die Hälfte des produzierten Honigs zu überlassen, schert die Neuankömmlinge wenig. DieserDokumentarfilm kann sensibilisieren die Verbindung der Menschen zur Natur als Partnerschaft zu sehen, von der letztlich beide Seiten profitieren.

    Dokumentation, Mazedonien 2019, 85 Minuten, FSK ab 6 Jahre
    Skript & Regie: Tamara Kotevska, Ljubomir Stefanov

    Der Beginn der Vorstellungen ist um 19.30 Uhr, Einlass ist um 19.00 Uhr. Die Kinokarten mit freier Platzwahl sind am Abend der jeweiligen Vorstellung direkt an der Kasse des Friesen-Museums für 6,00 € (Museumsvereinsmitglieder 5,00 €) erhältlich. Der Förderverein des Friesen-Museums sorgt für Getränke und Snacks.

    Wir empfehlen Ihnen, rechtzeitig Karten telefonisch unter 04681-2571 zu reservieren, dienstags bis sonntags jeweils zwischen 14 und 17 Uhr.