Winterkino „Herr Bachmann und seine Klasse“

In der Kleinstadt Stadtallendorf in Hessen unterrichtet der Lehrer Dieter Bachmann eine Klasse in der Phase des Übergangs in die höhere Schule, Schülern aus zwölf  unterschiedlichen Nationen. Manche beherrschen die deutsche Sprache, die meistens nicht. Kurz vor seinem Ruhestand möchte Bachmann bei den jungen Migranten Neugier für die unterschiedlichsten Handwerke, Themen, Kulturen und Meinungen wecken. Er will den Kindern  Lernstoff aber auch Mut und Selbstwertgefühl vermitteln. Auf der diesjährigen Berlinale wurde der Film mit dem goldenen Bären ausgezeichnet.

Dokumentarfilm, FSK 0, 3h 37 min, Regie: Maria Speth, Deutschland 2021. Wegen der Länge des Filmes machen wir eine Filmpause.

Der Beginn der Vorstellungen ist um 19:30 Uhr, Einlass ist um 19 Uhr. Die Kinokarten mit freier Platzwahl sind am Abend der jeweiligen Vorstellung direkt an der Kasse des Friesen-Museums für 7 € bzw. 6€ (für Museumsvereinsmitglieder ) erhältlich. Um sicher zu gehen auch einen Platz zu bekommen empfehlen wir unter 04681 2571 zwischen 14h und 17h (täglich außer montags) Sitzplätze zu reservieren. Der Förderverein des Friesenmuseums sorgt für Getränke und kleine Snacks.

Aus gegebenem Anlass ist die Anzahl der Besucher auf 25 Personen je Vorführung reduziert. Es gilt für alle Vorstellungen die 2G+-Regel. Das heißt: Sie haben entweder einen vollständigen Covid-19-Impfschutz oder sind von dieser Erkrankung genesen und können zusätzlich ein negatives Testergebnis (Schnelltest, nicht älter als 24h) vorlegen.

Spread the word. Share this post!