Winterkino im Friesenmuseum

… ist das neue Kulturangebot des Dr.-Carl-Häberlin-Friesen-Museums. An zwei bis drei Donnerstagen im Monat zeigen wir anspruchsvolle, unterhaltsame und engagierte Kinofilme mit moderner Kino-Videotechnik. Die besten Filme der Welt – dieser Titel steht für unser Programm. Wir wählen zwischen den besten Filmen der großen Filmfestivals (Berlin, Venedig, Cannes, Toronto, Sundance etc.), Filmen der deutschen Arthousekino-Charts und aktuellen Filmen deutschsprachiger Nachwuchsregisseure aus, um jeden einzelnen Filmabend für Sie zu einem einmaligen Erlebnis werden zu lassen. Wenn Sie Filme für unser Programm vorschlagen möchten können Sie das hier tun. (friesen-museum.de/filmvorschlag/)

Das aktuelle Programm, Film-Trailer sowie Hintergrundinformationen zu den gezeigten Filmen finden Sie auch auf der Facebook-Seite des Friesen-Museums facebook.com/friesenmuseum.

Einlass ist um 19h, der Beginn der Vorstellungen um 19h30. Die Kinokarten mit freier Platzwahl sind am Abend der jeweiligen Vorstellung direkt an der Kasse des Friesen-Museums für 6 € erhältlich. Der Museumsverein sorgt für Getränke und Snacks. Vereinsmitglieder erhalten ermäßigten Eintritt von 5 €.

Um sicherzugehen einen Platz zu bekommen können Sie täglich, außer Montags, in der Zeit zwischen 14h und 17h reservieren (04681 2571).

 

11.1.2018 (19h30) Körper und Seele

Drama/Komödie, Ungarn: 2017, 116 Min., FSK ab 12 freigegeben, IMDb: 8.1
Regie: Ildiko Enyedi
Hauptrollen: Maria: Alexandra Borbély, Endre: Géza Morcsányi
Filmwebsite & Trailer: www.koerperundseele-derfilm.de

Die introvertierte Maria (Alexandra Borbély) und ihr neuer Kollege Endre (Géza Morcsányi) stellen durch einen Zufall fest, dass sie Nacht für Nacht denselben Traum teilen. Verwirrt und erstaunt über diese intime Verbindung suchen die beiden zaghaft auch tagsüber die Nähe des anderen.

Hier der Trailer zum Film:

25.1.2018 (19h30) Die Andere Seite der Hoffnung

Drama/Komödie, Finnland: 2017, 98 Min., FSK ab 6 freigegeben, IMDb: 7.3
Regie: Aki Kaurismäki
Hauptrollen: Ville Virtanen, Dome Karukoski, Tommi Korpela
Filmwebsite & Trailer: www.die-andere-seite-der-hoffnung.de

Wikström (Sakari Kuosmanen) ist ein fliegender Händler für Männerhemden und Krawatten. In der Mitte des Lebens angekommen, verlässt er seine Frau, gibt seinen Job auf und profiliert sich kurzfristig als Poker-Spieler. Von dem wenigen Geld, das er dabei gewinnt, kauft er ein heruntergewirtschaftetes Restaurant in einer abgelegenen Gasse von Helsinki.

 

 

 

Hier der Trailer zum Film:

8.2.2018 (19h30) ACT! Wer bin ich?

Dokumentation, Deutschland 2017, 87 Min., FSK ab 12 freigegeben, IMDB: 7.8
Regie: Rosa von Praunheim


Während ihrer 10-jährigen Tätigkeit an einer Neuköllner Hauptschule beginnt die Lehrerin Maike Plath mit den sogenannten „Problemjugendlichen“ Theater zu machen und entdeckt ihre zahlreichen Stärken. Die Arbeit wird zum Erfolg. Als sie vom Schulamt aufgefordert wird, „Dienst nach Vorschrift“ zu machen, kündigt sie den Schuldienst und gründet mit zwei anderen Frauen den Verein ACT. Rosa von Praunheim liefert ein eindrückliches Portrait dieser Arbeit.

Hier der Trailer zum Film:

22.2.2018 (19h30) The Square

Drama/Komödie, Schweden/Dänemark/USA/Frankreich: 2017, 133 Min., FSK ab 12 freigegeben, IMDb 7.9
Regie: Ruben Östlund
Hauptrollen: Claes Bang, Dominic West, Elisabeth Moss
Filmwebsite & Trailer: thesquare-film.de

Christian ist der smarte Kurator eines der größten Museen in Stockholm. Die nächste spektakuläre Ausstellung, die er vorbereitet, ist „The Square“. Es handelt sich um einen Platz, der als moralische Schutzzone fungieren und das schwindende Vertrauen in die Gemeinschaft hinterfragen soll. Als Christian ausgeraubt wird und ihm kurz die darauf provokante Medienkampagne zu „The Square“ um die Ohren fliegt, gerät sein eigenes Selbstverständnis und das gegenüber der Gesellschaft schwer ins Wanken.